Letzte Woche hatte ich mit meinem Chromium Test für – meine Verhältnisse – Aufsehen gesorgt. Ich hatte Chromium ein paar Tage getestet und dabei festgestellt, dass dieser nicht wirklich stabil läuft. In der Diskussion und den Kommentaren die ich für meinen Test erntete, musste ich allerdings feststellen dass ich mir die falsche Quelle (PPA) für Chromium eingerichtet hatte.

Ein Blog ist ein Geben und Nehmen 😉

Also hab ich mir die richtige Quelle eingerichtet – siehe ubuntuusers.de – und die aktuelle Version 5.0.375.53 installiert. Mit dieser Version bin ich nun schon einige Zeit unterwegs und muss wirklich sagen, dass ich sehr zufrieden bin. Bisher hatte ich keinen Absturz und die Geschwindigkeit ist hervorragend.

Wie ich bereits in meinem ersten Artikel geschrieben habe, halte ich die Lesezeichen-Übersicht auf einem neuen Tab für wirklich hilfreich und gelungen. Gerade in GMail spürt man einen um einiges schnelleren Seitenaufbau und auch eine schnellere Navigation innerhalb der Anwendung.

In Sachen Addons gibt es noch einigen Aufholbedarf gegenüber dem Firefox. Alle Addons die ich getestet habe funktionierten einwandfrei. Leider fehlt mir der in einem der letzten Artikel vorgestellte “AutoAuth” Addon – kommt vielleicht noch.

Anfangs ein wenig verwirrend kann die Optik von Chromium sein. Beispielsweise sind die Tabs quasi in der Titelleiste und es gibt keine Menüs im klassischen Sinne. Man kann sich sehr gut daran gewöhnen und ist am Ende froh um den gewonnen Platz.

Durch die fehlenden Menüs können interessante Probleme entstehen. Eines hätte ich anzubieten:

Wie öffnet man unter Chromium eine .html Datei, die sich auf dem lokalen Filesystem befindet?