MailMig Teil 10: Der aktuelle “Flow”

Es ist ja oft recht interessant Datenflüsse zu “visualisieren” da man anhand eines Bildes auch komplexere Zusammenhänge leichter erkennen kann. So hab ich mir gedacht mache ich das auch mit unserem Mailprojekt. Dort gibt es mittlerweile mehr verpflechtungen als man denkt. Aber seht selbst:

Mail Migration Datenfluss

Ich finde solche Darstellungen immer recht interessant ;-)

10 Responses to MailMig Teil 10: Der aktuelle “Flow”

  1. Hallo Ronny
    Danke für die guten Anleitungen. Eine Frage ist noch unbeantwortet. Oder habe ich was übersehen? ;-)
    Wie kriegt ihr die Adressdaten aus GroupOffice (MySQL) nach LDAP?
    Wir möchten auch GroupOffice einsetzen. Das einzige was uns noch davon abhält sind die fehlenden Kontake in Thunderbird. LDAP würde noch weitere Möglichkeiten eröffnen. :-)
    Gruss Andreas

    • Ronny

      Hallo Andreas,
      den Teil könnte ich wirklich noch schreiben. Allerdings müsste ich dafür die Scripte “ein wenig überarbeiten” ;-)

      Im Prinzip ist es so, dass wir ein Globales Adressbuch haben. Dieses wird per cronjob aus der Datenbank in .ldif konvertiert und dann in ein LDAP Verzeichnis importiert (nachdem dieses vorher geleert wurde). Da Thunderbird LDAP nur lesen und nicht schreiben kann genügt diese Unidirektionale aktualisierung. Ich werde mal schauen, dass ich das ganze auch noch als Artikel beschreibe, solltest Du weitergehende Informationen benötigen (auch mit anderen Dingen dieses Thema betreffend) kannst Du Dich gerne direkt an mich wenden.

      Greetz
      Ronny

      • Hallo Ronny

        Meine erste Idee ging eher in die Richtung OpenLDAP mit SQL-Backend. Habe aber noch nicht wirklich Zeit investiert um zu sehen wie und ob das machbar ist.
        Ein Export des Gruppenadressbuchs ist aber durchaus eine pragmatische und gangbare Lösung. Das habe ich mir noch gar nicht angeschaut. Wenn du den LDIF-Export also noch in einem Artikel zusammenfassen könntest wäre ich natürlich happy. :-) Ansonsten genügt es mir auch wenn du mir einen kleinen Tipp geben kannst welche Programme du verknüpft hast.

        Dass Thunderbird (und die meisten E-Mailprogramme) das LDAP-Directory nicht editieren kann ist mir bewusst. Mit dieser Thematik habe ich mich auch schon befasst. Dabei bin ich auf Contagged (http://www.cosmocode.de/de/opensource/contagged) gestossen.

        Gruss Andreas

      • Ronny

        Hi,
        ich werde mal zusehen, dass ich einen Artikel darüber verfasse. Leider hab ich im Moment nicht ganz so viel Zeit – gib mir also ein paar Tage.

        Gruss
        Ronny

      • Hallo Ronny

        Konntest du schon was machen? Oder kannst du mir die Skripte zusenden damit ich sie für meinen Anwendungsfall anpassern kann?

        Gruss Andreas

      • Ronny

        Hallo Andreas,
        sorry, bin zur Zeit ein wenig mit Arbeit zu :-( Können wir das vielleicht so machen, dass ich wirklich nur kurz über die Scripte drüber schaue und sie Dir dann schicke? Das ist wahrscheinlich relativ Kraut&Rüben, aber von der anderen Seite auch nicht so wahnsinnig schwierig.

        Wenn es geht, schreibe mir bitte weitere Nachrichten als Mail ;-)

        Gruß
        Ronny

      • Ronny

        Hi,
        wegen Contagged. Ich weiß nicht so recht ob das Sinn macht. Wenn Du GroupOffice nutzt, kannst Du jedem Rechte geben um das / ein globales Adressbuch zu pflegen. Dafür wiederum eine extra Anwendung zu installieren finde ich also nicht so gelungen. Was Du in contagged machen kannst geht auch in GroupOffice. Die Daten dann in ein LDAP zu exportieren ist nicht so schwierig – die Arbeit hab ich ja überwiegend schon gemacht ;-)

        Greetz

      • Hallo Ronny
        Contagged will ich nicht in Verbindung mit GroupOffice einsetzten. Ohne GroupOffice wäre es aber eine Alternative für ein gemeinsames Adressbuch in LDAP.
        Gruss Andreas

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>