xfce4-splash

Folgendes Szenario:

Server 1: HP DL380 G6, ca. 4/5 Jahre alt, mit 2x Xeon QuadCore X5570 @2.93GHz CPUs und DAS SAS Platten mit SmartArray Controller P410i 256MB Cache, SLES 10

Server 2: HP DL380p G8, 1 Jahr alt, mit 2x Xeon EightCore E5-2690 @2.90Ghz CPUs und DAS SAS Platten mit SmartArray Controller P420i 2GB Cache, SLES 10

Die Applikation sollte von Server 1 auf den vermeintlich schnelleren Server 2 umgezogen werden. Leider lief die Applikation dort um einiges langsamer. Vermutet wurden I/O Probleme durch den Raid Controller, zuerst einmal bestätigt durch einen simplen Test. Da die Applikation viel mit kleinen Dateien arbeitet testeten wir das ganze mit Hilfe einer while Schleife, die 20.000 Dateien erstellt, und stoppen die Zeit.


#!/bin/bash

i=1
anfang=`date`
sleep 1
while [ $i -lt 20000 ]
do
echo "Test nr. : $i"
cat ./quelldatei >$i.tst
i=`expr $i + 1`
done

ende=`date`

echo "Anfang: $anfang"
echo "Ende: $ende"

Die Quelldatei könnte dabei eine kleine Konfigdatei aus /etc sein oder sowas.

Server 1 braucht für diesen Test ca. 30 Sekunden. Server 2 braucht ca. 1:10 Min. Warum? Großer Cache, neue Maschine … Wir dachten der ArrayController macht Probleme, dass bspw. kleine Dateien nicht gecached werden oder sowas. Verschiedene Dateisysteme ausprobiert … immer das Gleiche. Große Dateien waren ok. Controller Einstellungen geändert, Firmware, anderes Betriebssystem …. alles nichts. Eine SSD eingebaut – gleiches Bild. Immer war die Vermutung der Raid Controller. Weitere Maschinen ausprobiert … Darunter ein DL980G7(!) mit dem gleichen Ergebnis. Bis heute morgen …

Ich habe das ganze auf einer tmpfs Partition (RAMDisk) versucht und auch dort war das ganze quasi gleich langsam. Damit ist der Raid Controller aus dem Spiel da er in keiner Weise involviert ist. Da ein Lieferant schon vor längerer Zeit von einem Kunden erzählte, der Probleme mit neueren CPUs und deren Performance für Datenbanken hat kam ich dann auf die Idee, dass es möglicherweise an der CPU hängt. Das ganze geprüft und auf anderen Server ausprobiert erhärtete die Vermutung. Auf den neuen Xeon E… läuft das ganze langsam und auf den „alten“ X… läuft es schnell. Warum? Ich habe keine Ahnung.

@all: Probiert es doch mal auf Euren Systemen. Wie sieht das bei Euch aus? Habt Ihr eine Idee oder weitere Informationen die bei der Lösung helfen könnten? Bisher habe ich nur die Idee auf eine ältere Generation der Server zu setzen, was jedoch mit der Zeit nicht mehr möglich sein wird.