gnome-terminal: –title wegcompiliert

  Ich nutzte bisher das gnome-terminal als Standard Terminal. Für Verbindungen zu Servern habe ich ein Script erstellt, welches über Synapse aufgerufen wird und ein Terminal mit einer SSH Verbindung und diversen Optionen öffnet. Das Script hat ebenfalls den Namen des Hosts als Titel für das Terminal gesetzt. Gerade wenn man viele Sitzungen offen hat, […]

Wenn der kleine Hunger kommt: VLANs für zwischendurch

In dem Artikel “physical, vlan & alias, oder: Netzwerkdevices unter Debian“ wurde beschrieben wie man die statische Netzwerkkonfiguration inkl. VLANs erstellt. Aber wie geht das wenn ich das nur mal temporär brauche? Eine zusätzliche IP auf einem Interface oder VLAN Interface? Erst mal ein Update durchführen Seit nun schon längerer Zeit steht unter Linux der […]

OpenLDAP: Logs aufräumen – einmal falsch und einmal richtig

Wir nutzen einen OpenLDAP Server um aus einem Adressbuch im MySQL Format ein Globales Adressbuch zu generieren. Dieses Adressbuch wird beispielsweise von den Snom-Telefonen genutzt oder auch für andere Geräte die LDAP verstehen. Das ganze funktioniert prima. Durch die häufigen Zugriffe, bzw. wohl auch durch die häufigen Abfragen, gibt es relativ viele LogFiles. Diese liegen […]

simples XML Monitoring

XML ist ja wahnsinnig angesagt für alle möglichen Dinge. Ich selbst kann mich damit nicht so recht anfreunden – zumindest ist manuelles editieren immer ein Krampf. Ich habe meist mit Konfigurationsdateien in XML zu tun. So auch mit meinem Telefonprojekt. Die Snom Telefone nutzen für das Provisioning eine XML Datei, welche über einen Webserver abgerufen […]

Mein kleines backup Skript

“Moment, bevor ich die Config ändere, noch schnell ne Sicherungskopie von der original Datei machen. cp yum.conf yum.conf-201302 … .. äh, welches Datum haben wir heute? So ein mist, na dann eben cp yum.conf yum.conf-$(date +%Y%… Großes M oder kleines m? Ich kann’s mir einfach nicht merken, außerdem zuviel Tipparbeit. Da muss was einfacheres her.” […]

Startstecker: Wie macht Ihr’s Euch?

“Damals” musste man immer eine CD brennen um die neueste Distribution auszuprobieren. Das hat – das herunterladen übrigens auch – immer lange gedauert und war im vergleich zu heute auch weniger bequem. Dann kamen die wiederbeschreibbaren CDs. Damit wurde schon mal der Müll reduziert – in der Theorie. Denn diese waren nicht von jedem Laufwerk lesbar und […]