Category

Quickies

Raus damit! Oder: Attachments aus Mails speichern

Im Unternehmensumfeld kann es durchaus die Anforderung geben, aus Mails die Anhänge automatisiert zu speichern um irgendwelche weiteren Schritte damit durchzuführen. Hier wäre beispielsweise ein Mail-to-Fax System zu nennen. Mit Hilfe von Postfix ist so etwas recht einfach zu realisieren…. weiter … →

gnome-terminal: –title wegcompiliert

  Ich nutzte bisher das gnome-terminal als Standard Terminal. Für Verbindungen zu Servern habe ich ein Script erstellt, welches über Synapse aufgerufen wird und ein Terminal mit einer SSH Verbindung und diversen Optionen öffnet. Das Script hat ebenfalls den Namen… weiter … →

“Ach komm, drück mal ein Auge zu.” – oder: apt-get soll Abhängigkeiten ignorieren

Ein Paket ohne die Abhängigkeiten zu prüfen zu installieren ist nicht so das Problem. Doch danach kann man – je nach dem was für Probleme es mit dem Paket gibt – keine weiteren Paket mehr installieren. Das normale Vorgehen ist… weiter … →

Wenn der kleine Hunger kommt: VLANs für zwischendurch

In dem Artikel “physical, vlan & alias, oder: Netzwerkdevices unter Debian“ wurde beschrieben wie man die statische Netzwerkkonfiguration inkl. VLANs erstellt. Aber wie geht das wenn ich das nur mal temporär brauche? Eine zusätzliche IP auf einem Interface oder VLAN… weiter … →

Einmal falsch abgebogen, oder: WTF!! Default Gateway auf sich selbst

  Es gibt einfach Dinge die braucht kein Mensch. Fehlermeldungen die nicht wirklich auf die Ursache hinweisen sind so was. Was ist denn passiert? Wir betreiben ein Linux System als zentralen Router (Debian, iptables, Trunk Ports, VLANs …). Dieser wurde… weiter … →

Viele Routen führen nach Rom, oder: viele persistente Routen unter Debian

  Möchte man unter Debian viele persistente Routen im System hinterlegen, so ist man ein bisschen alleine gelassen. In der Doku konnte ich so direkt gar nichts finden und im Internet findet man immer den Standard. Standard wäre beispielsweise sowas:… weiter … →

Beschneiden rückgängig machen, oder: LDAP nicht zerstückelt

Wer häufiger mit LDAP in Scripten arbeitet wird das Problem kennen. Ab einer gewissen Anzahl Zeichen fängt eine neue Zeile an. Das ganze kommt vom ldif-Standard der beschreibt, dass Zeilen > 76 Zeichen gesplittet werden müssen. Die neue Zeile muss… weiter … →

OpenLDAP: Logs aufräumen – einmal falsch und einmal richtig

Wir nutzen einen OpenLDAP Server um aus einem Adressbuch im MySQL Format ein Globales Adressbuch zu generieren. Dieses Adressbuch wird beispielsweise von den Snom-Telefonen genutzt oder auch für andere Geräte die LDAP verstehen. Das ganze funktioniert prima. Durch die häufigen… weiter … →

simples XML Monitoring

XML ist ja wahnsinnig angesagt für alle möglichen Dinge. Ich selbst kann mich damit nicht so recht anfreunden – zumindest ist manuelles editieren immer ein Krampf. Ich habe meist mit Konfigurationsdateien in XML zu tun. So auch mit meinem Telefonprojekt…. weiter … →

Mein kleines backup Skript

“Moment, bevor ich die Config ändere, noch schnell ne Sicherungskopie von der original Datei machen. cp yum.conf yum.conf-201302 … .. äh, welches Datum haben wir heute? So ein mist, na dann eben cp yum.conf yum.conf-$(date +%Y%… Großes M oder kleines… weiter … →

© 2015 Linux – AHA — Powered by WordPress

Theme by Anders NorenUp ↑